(Bau-) Vorbescheid
Der (Bau-)Vorbescheid ist ein spezielles Instrument, mit dem einzelne wichtige baurechtliche Fragen im Vorfeld eines vollumfänglichen Bauantrages rechtsverbindliche geklärt werden können. Ein (Bau-)Vorbescheid empfiehlt sich, wenn ermittelt werden soll, ob ein Bauvorhaben auf einem Grundstück planungsrechtlich zulässig ist. So kann für ein Bauvorhaben Planungs- und Investitionssicherheit erzielt werden.

Die Zulässigkeit von einem Bauvorhaben von der Behörde rechtsverbindlich prüfen lassen!

Im Vorfeld eines Bauantrages können einzelne wichtige planungsrechtliche Fragen durch das zuständige Bauamt geklärt werden.
  • Förmlicher Verwaltungsakt durch ausdrĂĽcklichen Antrag auf Vorbescheid
  • Verbindliche Rechtsauskunft mit Geltungsdauer von 3 Jahren
  • Darstellung eines Schemaschnittes
  • PrĂĽfung der im Rahmen des Vorbescheides gestellten Fragen im Hinblick auf das gĂĽltige Baurecht
Gerne ĂĽbernehmen wir diese Leistung
inkl. Einreichung beim zuständigen Bauamt für
978,- €*

Gerne beraten wir Sie auch individuell, sofern andere notwendige Baurechtsdaten für Ihre Planungsphase oder für ein Beratungs-/Akquisegespräch erforderlich sind.

Rechtliche Bebauungsdaten
bekommen und:

  • effizient auf Erstberatungen vorbereiten
  • kostengĂĽnstig baurechtliche Grundlagen ermitteln
  • schnelle Einschätzung der baurechtlichen Genehmigung
  • zuverlässige Auskunft erhalten

Ihre
Vorteile:

  • verbindliche Bauvorauskunft auf Knopfdruck
  • Zeit- und Kostenersparnis
  • Wettbewerbsvorteil ggĂĽ. Marktbegleitern
  • Eigene Kapazitäten effektiver nutzen